Abenteuer Geschichte und Technik

Eisenbahnen in Almstedt

Deine Bewertung:
(0 Stimmen)
  • Ort: 31079 Sibbesse, OT Almstedt-Segeste
  • Adresse: Bahnhofsallee 25
Eisenbahnen in Almstedt © Aron Jungermann

Eure Kinder lieben Züge? Dann plant einen Besuch zu den Fahrtagen in Almstedt, Sibbesse im Landkreis Hildesheim, denn an diesen Tagen könnt ihr auf dem Außengelände des Vereins Arbeitsgemeinschaft Historische Eisenbahn e.V. nicht nur die unzähligen Lokomotiven, Güterwaggons und Personenwagen aus dem letzten Jahrhundert sowie allerlei andere Schienen- und Straßenfahrzeuge von heute und gestern besichtigen, sondern auch mit der Draisine fahren, euch im restaurierten Café-Wagen stärken, einen historischen kleinen Bahnhof betreten und euch selbstgemachte Pizza schmecken lassen. Im großen Lokschuppen kann außerdem eine alte Hanomag-Dampflokomotive von 1901 bewundert werden. Eintritt wird an diesen Tagen nicht erhoben, der Verein freut sich aber über Spenden.

Für 2022 sind diese Tage für den 14./15. Mai, den 16./17. Juli, den 20./21 August sowie den 01./02. Oktober geplant. Schaut mal auf der Website nach:

www.almetalbahn-online.de/

Das Gelände ist auch außerhalb der Fahrtage nach Rücksprache mit dem Verein zugänglich. Da es sich bei dem Gelände nicht um ein Museum handelt, gibt es keine Absperrungen, sondern auch Ecken, an denen man sich verletzen oder etwas beschädigen kann, daher passt bitte auf euren Nachwuchs auf, damit das Gelände weiterhin von Familien besucht werden kann. Unserem dreijährigen Sohn hat der Besuch übrigens sehr gut gefallen. Er fand es toll, die vielen Fahrzeuge anzuschauen, hinter jeder Ecke etwas Neues zu entdecken, auf den Schienen der stillgelegten Strecke herumzulaufen und am Schluss auch noch nebenan Ziegen zu finden.

Alle Fahrzeuge bis auf die Dampflok, die im Lokschuppen steht, können von außen besichtigt werden. Wenn ihr Vereinsmitglieder bei der Arbeit an den Wagen oder am Gelände trefft, grüßt sie bitte, denn ohne sie gäbe es dieses kleine Paradies nicht, und fragt sie gern nach der Spendenkasse, denn die Arbeit an den Fahrzeugen ist – wie man sich denken kann – zeit- und kostenaufwendig. Alle Züge, die vor dem Bahnhof stehen, hat der Verein fachkundig selbst restauriert. Weitere Wagen und Loks warten noch auf die Restaurierung, so dass euer Geld gut angelegt ist. Wer Genaueres über die verschiedenen Fahrzeuge wissen möchte, wird auf der gutbestückten Homepage des Vereins fündig.

Auf Wunsch richtet der Verein auch Kindergeburtstage aus. Neben dem kleinen Bahnhof gibt es eine abgetrennte Grillecke mit Sitzgelegenheiten und der Verein organisiert für die kleinen Gäste Fahrten mit der Draisine und andere Aktivitäten. Fragt bei Interesse einfach über die Website an. 

Zum Gelände kommt ihr, wenn ihr beim Landhandel Weiterer den Weg hochfahrt. Parken könnt ihr gegenüber vom Bahnhof. Wenn ihr außerhalb der Fahrtage kommt, müsst ihr Verpflegung mitbringen und auf öffentliche Toiletten verzichten. Wegen der Schienen ist das Gelände nicht rollentauglich.

07/2022