Abenteuer Geschichte und Technik

Sagen und Geister in Bad Münder

Samstag, 17 Oktober 2020 04:54

Ihr möchtet etwas über Sagen und Legenden am Deister erfahren? Dann könnt ihr Bad Münder mit dem Süntelgeist oder dem Söltjer erkunden.

Auf den Kostümführungen begleiten euch versierte Stadtführerinnen und -führer verkleidet als der uralte Süntelgeist, der Nachtwächter oder der Salzsieder durch die Stadt, dabei erzählen sie Sagen und Geschichten. So erfahrt ihr allerlei Wissenswertes und Spannendes über die Gegend.

www.historisches-weserbergland.de/entdecken/historische-staedte/bad-muender/stadtfuehrungen-und-angebote-in-bad-muender/sagenhaftes-bad-muender.html

 

Foto: Museum auf dem Burghof Springe

 

Segeln im Deister

Samstag, 17 Oktober 2020 04:17

Logo Segelschule Wellenbrecher

Euer Nachwuchs liebt das Meer und möchte segeln? Wunderbar, denn im Deister gibt es die Segelschule Wellenbrecher.

Für den Praxisteil der Bootsführerscheine geht es natürlich ans Wasser, zum Steinhuder Meer, aber die Übungsstunden des Theorieteils finden in Luttringhausen statt, also in den sanften Hügeln des Deisters.

Beachtet bitte, dass man für den Segelschein 14 Jahre alt sein muss und dass eine frühe Kontaktaufnahme mit der Segelschule empfehlenswert ist, da die Plätze begrenzt und schnell vergeben sind.

Für Interessierte bietet die Segelschule Schnupperkurse für bis zu vier Personen an. Mit einem Skipper geht es dann an einem Termin eurer Wahl eine Doppelstunde auf das Steinhuder Meer. Dabei lernt ihr etwas über Sicherheitsmaßnahmen und dürft unter Anleitung segeln. Von den Kosten für diesen einmaligen Kurs (50 – 70 €, je nach Gruppengröße) wird euch ein Teil auf einen regulären Segelkurs angerechnet. Alles Weitere dazu erfahrt ihr bei der Segelschule.

www.segelschule-wellenbrecher.de

 

Schillathöhle

Montag, 17 August 2020 08:56

Schon kleine Höhlenforscher sind in der Schillathöhle im Süntel willkommen. Diese Tropfsteinhöhle bietet nämlich besondere Programme für Kinder ab 4 Jahren, etwa die Zwergenreise, sowie verschiedene Themenaktionen für Geburtstagsfeiern und Kindergruppen.

www.schillathoehle.de/de/kinder-im-vorschulalter

www.schillathoehle.de/de/kindergeburtstage

Drinnen, aber an warme Kleidung denken!

Die Region blickt auf eine lange Tradition der Möbelherstellung zurück. Möchtet ihr mehr darüber und über das Handwerk der Stuhlherstellung erfahren? Dann besucht das Deutsche Stuhlmuseum im Ortsteil Eimbeckhausen, wo übrigens auch die Firmenzentrale von Wilkahn liegt, dem international bekannten, vor über 100 Jahren gegründeten Büromöbelhersteller.

Was etwas trocken klingt, hat durchaus seinen Charme und ist einen Besuch wert. Für Kinder gibt es einen eigenen Ausstellungsbereich mit Kindermöbeln und den Geschichten dazu. Eine Erweiterung des Museums mit interaktiven Installationen zur Stuhlfertigung ist in Planung. Das Museum mit seinem angeschlossenen Café öffnet sonntags seine Pforten für Besucherinnen und Besucher. Schaut bitte auf der Homepage nach, welche Sonntage geöffnet sind.

Handwerklich geschickte Jugendliche können sich zudem an den ehrenamtlichen Restaurierungsarbeiten in den Werkstätten beteiligen, die unter der Woche geöffnet sind, oder an einem der Kurse teilnehmen, die seit 2021 angeboten werden. Für den 20. und 27. Oktober 2021 von 9 bis 12 Uhr etwa war ein zweiteiliger Kurs zum Erlernen des Wiener Geflechts geplant, der jedoch pandemiebedingt verschoben werden musste. Die Kosten hätten bei insgesamt 45 € für beide Tage gelegen. Um Anmeldung für solche Kurse wird gebeten.

https://stuhlmuseum.de

 

Glaskunst in Bad Münder

Montag, 17 August 2020 08:45

Eure Kinder interessieren sich für das Glashandwerk und möchten nicht nur Glas in Vitrinen bestaunen, sondern selbst Hand anlegen? Dann macht euch in Bad Münder aktiv auf die Spur der jahrhundertelangen Glasherstellung um den Deister. Das Forum Glas bietet dort einmal monatlich einen Glasfusing-Kurs an, zu dem man sich über die Homepage anmelden muss.

http://www.forum-glas-bad-muender.de/kurse.php

Süntelturm

Montag, 17 August 2020 08:44

Wer nicht aus dem Deister, sondern auf den Deister schauen möchte, kann den Süntelturm erklimmen. Von der Turmplattform hat man einen weiten Blick auf Deister, Steinhuder Meer, Ith u.a. Bei klarer Sicht soll man bis zum Harz schauen können. Da am Turm eine Waldgaststätte untergebracht ist, führt eine befahrbare Straße hoch, man kann aber auch durch den Wald zum Turm wandern, was sicherlich die schönere aber auch anstrengendere Alternative ist. Die Wanderung zum Turm dauert z.B. ab Bakede etwa 1,5 bis 2 Stunden und führt bergauf.

www.suentelturm.de

Ein Ort, an dem eure Kinder alte Berufe kennenlernen können, ist das Handwerkermuseum in Bakede.

In der restaurierten Scheune im Alten Kirchweg 1 gibt es u.a. eine komplette Schuhmacherwerkstatt, eine Hausschlachterei, eine Schmiede und eine Tischlerei zu besichtigen. Die Gegenstände können angeschaut und vorsichtig angefasst werden. Prozesse aus Handwerk und Landwirtschaft werden für Kinder und Erwachsene sichtbar gemacht, etwa das Schmieden eines Spatens. Es gibt einen alten Webstuhl aus dem 19. Jahrhundert zu bestaunen sowie ein großer funktionierender Dreschwagen. Etliche andere alte Geräte aus der Landwirtschaft zeigen, wie die Bauern in der Gegend früher arbeiteten. Mir ist besonders das Gerät zum Zerkleinern von Kartoffeln für die Schweinefütterung in Erinnerung geblieben. Schaut mal, was euch am besten gefällt.

Der Besuch muss telefonisch unter der Telefonnummer 05042–3430 angemeldet werden.

www.bakede.de/museum.html

 Handwerkermuseum
FOTOGRAFIEIMRAUM © Aron Jungermann

Kleine Wanderungen im Süntel

Montag, 17 August 2020 08:30

Viele schöne Strecken führen durch den Deister sowie den benachbarten Süntel, natürlich, aber nicht jede Strecke eignet sich für Familien mit kleinen Kindern oder mit nicht sehr ausdauernden Jugendlichen. Ich stelle euch daher zwei einfache Wege vor, die nicht zu lang oder zu steil sind:

Die Wanderung über den ‚Weg der Selbstzuwendung‘ dauert etwas über eine Stunde und beginnt in Hattendorf oder Rehren. Alles Weitere entnehmt ihr bitte dem Link:

www.outdooractive.com/de/route/wanderung/weserbergland/weg-der-selbstzuwendung/17105379/#dmdtab=oax-tab1

Der ‚Weg der Sinne‘ gilt als besonders familienfreundlich und dauert etwa 1,5 Stunden. Er lässt euch den Wald ganz bewusst erleben. Schaut mal in der Beschreibung nach:

www.oestliches-weserbergland.de/themenwege/weg-der-sinne#/de/oestliches-weserbergland/default/detail/Tour/t_100247962/weg-der-sinne

Seit der Corona-Zeit findet ihr auf einem Abschnitt kleine Unterkünfte für Süntelgeister. Viel Spaß beim Entdecken.

 

Unsere Familie hat sie schon durch Zufall im Deister gefunden: Geocaches. Der unten angegebene Link bringt euch auf die Spur der Zwerge und tiefer in den Wald. Viel Freude beim Ausprobieren! Ihr müsst euch nur (kostenlos) bei geocaching.com anmelden, aber das muss ich echten Schatzsucherinnen und Schatzsuchern nicht sagen.

www.geocaching.com/geocache/GC55T93_zipfelmutzen-im-deister

 

Weitere spannende Touren bietet die creativwerkstatt malorny aus Gehrden für Kindergruppen an. Sie werden von der creativwerkstatt organisiert, sind aufwendiger und daher kostenpflichtig. Im Deister könnt ihr so den Deister-Kohle-Pfad bei Barsinghausen erkunden.

https://www.creativwerkstatt-malorny.de

01/2022

Foto: creativwerkstatt-malorny

Für ein ganz besonderes Walderlebnis geht mit den Wildnispädagoginnen und -pädagogen in den Deister. Einen Link findet ihr unten. Diese ausgebildeten Waldliebhaberinnen und Waldliebhaber bringen euch und euren Kindern den Wald nahe, sie bringen euch bei, wie man im und mit dem Wald überlebt, wie man ihm zuhört und ihn respektiert. Dazu könnt ihr verschiedene Erlebnisse buchen, z.B. über Wildkräuter lernen, ausprobieren, wie man mit natürlichen Materialien Feuer macht und Feuersteine bearbeitet, euch mit Pfeil und Bogen versuchen und vieles mehr. 

www.wildnisschule-wildart.de