Bewegung

Irgendwie waren sie alle in der Gegend: Die Dinosaurier, die Römer, die napoleonischen Truppen… Wenn sich eure Kinder für Geschichte und die Römer begeistern, könnte ihnen Wilkenburg gefallen. Denn dort wurden die Reste eines großen Römerlagers aus dem ersten bis fünften Jahrhundert n. Chr. freigelegt und einige Teile der Anlage rekonstruiert, so dass man nicht nur auf einem Feld steht und seine Fantasie bemühen muss, sondern auch ein paar Dinge gezeigt bekommt.

Die Römer-AG-Leine ist sehr rührig und bietet kostenlose Führungen und Vorträge an. Schaut mal auf der Website, was gerade geplant ist. Auf der Seite findet ihr auch detaillierte Informationen zur Anfahrt mit dem PKW oder den Öffis.

www.roemerlager-wilkenburg.org

Die Römer-AG-Leine erhebt erst ab einer gewissen Gruppenstärke eine kleine Gebühr für die Führungen und freut sich immer über Spenden für ihre Aerbeit.

Und was machten die Römer am Deister? Bei Velleius Paterculus finden wir Informationen zum Bellum Immensum, dem Gewaltigen Krieg, den die Römer mit den Germanen in der Zeit von 1 - 5 n. Chr. führten, und in den anhand der gefundenen Münzen das Lager Wilkenburg zu datieren ist. Somit war höchstwahrscheinlich der spätere Kaiser Tiberius selbst vor Ort. Kriegerische Auseinandersetzungen fanden allerdings in Wilkenburg nicht statt, sondern eher diplomatische Verhandlungen mit den hier ansässigen germanischen Cheruskern. Und über das Lagerleben unter Tiberius berichtet Velleius: "Solange der germanische und der pannonische Krieg dauerten, war keiner von uns, ob von höherem oder niederem Rang, jemals krank, ohne dass sich Tiberius Caesar um seine Gesundung und Wiederherstellung gekümmert hätte, und zwar mit solcher Anteilnahme, als ob er, der mit größten Lasten überhäuft war, keine anderen Sorgen hätte. Ein angespanntes Fuhrwerk war bereit für alle, die es haben wollten, seine Sänfte stand allen zur Verfügung (wie viele andere habe ich sie benutzen können.) Seine Ärzte, seine eigene Küche, eine Badeeinrichtung, die man eigens für ihn allein mitführte - alles stand zur Heilung jedes Kranken zur Verfügung." (Velleius Paterculus, Römische Geschichte, II, 114)

Nicht nur in Wilkenburg, auch vor und nach dem dortigen Aufenthalt waren die Römer am Deister aktiv, wie Funde und antike Autoren belegen. In den Annalen von Tacitus, einem römischen Historiker und Schriftsteller, werden Schlachten mit den Germanen erwähnt, darunter auch die am Angrivarierwall, die 16 n. Chr. stattgefunden haben soll. Dieser Schutzwall könnte bei Springe gelegen haben, so eine Theorie. Die entsprechende Textstelle bei Tacitus lautet übersetzt folgendermaßen:

„Zuletzt suchten sie sich einen Kampfplatz aus, der vom Fluss und Wald umschlossen war und in dem sich eine schmale sumpfige Fläche befand. Auch um das Waldgebiet zog sich ein tiefer Sumpf, nur eine Seite hatten die Angrivarier durch einen breiten Damm erhöht, der die Grenzlinie zu den Cheruskern bilden sollte."

Für die Übersetzung geht mein Dank an Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Angrivarierwall und ohne Frau Hagemann von der Römer-Leine-AG wäre hier auch nicht so viel zu lesen gewesen.

Münzfunde nördlich vom Deister, von Wennigsen bis Hannover, belegen, dass die Römer wirklich um den Deister unterwegs waren. Angeblich soll der alte Nienstedter Kirchweg von Nienstedt nach Barsinghausen früher ‚Römerweg‘ gehießen haben, was nahelegen würde, dass die Römer sogar durch den Deister gingen, aber das ist nur eine Legende, denn die Karte, auf der dieser Name verzeichnet gewesen sein soll, ist verschollen.

Wer solche römischen Münzen sehen möchte, der kann den Silberfund von 1902 vom Gelände der ehemaligen Franzburg in Gehrden im Landesmuseum in Hannover bestaunen oder Kopien der 30 Denare in Gehrden im Heimatmuseum besichtigen. Die Münzen stammen aus zwei Jahrhunderten, die jüngsten wurden unter Augustus geprägt.

Und ein letztes Wort zu den Truppen Napoleons, falls jemand bei dem Begriff ‚Napoleon‘ aufgehorcht hat: Napoleons Bruder Jérome Bonaparte verbrachte während seiner Regentschaft einige Zeit in Bad Nenndorf, wie Moritz von Kaisenberg auf S. 244 in seinem Buch König Jerome Napoleon unterhaltsam schildert.

Von Kaisenberg echauffiert sich über die laxe Moral des Königs während seines Aufenthalts in Bad Nenndorf. Hier ein Link zu Google Books für diejenigen, die alt genug sind, um die alten Druckbuchstaben zu entziffern:

books.google.de/PA244napoleon+deister

 

02/2022

Golf

Samstag, 26 Juni 2021 04:02

Ihr möchtet mit euren Kindern Golf spielen? Kein Problem! Der Golfplatz in Bad Münder bietet Familien-Schnuppertage an. Die letzten Termine waren Samstag, der 03.07.2021 und Samstag, der 17.07.2021 jeweils von 14 bis 16 Uhr. Weitere Termine gibt es für September.

Zieht euch bequeme Kleidung und Sportschuhe an und bringt 19 € für jeden Erwachsenen mit; eure Kinder spielen kostenlos. Empfohlen wird dieses Event für Kinder ab 6 Jahren. Anmelden könnt ihr euch unter 05042-503276 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn ihr Spaß am gemeinsamen Golfspiel habt, könnt ihr auch an Familienkursen oder am Bambini-Training teilnehmen, die auf dem Golfplatz angeboten werden. Bambinis können freitags und die Größeren mittwochs kostenlos den Schläger schwingen. Dabei können die Eltern zuschauen und einen Kaffee genießen.

Speziell für Mädchen gibt es ein besonderes, ausgezeichnetes Angebot, nämlich Girls Golf, das Mädchen im Golfsport besonders fördert, ihnen den Austausch erleichtert und Veranstaltungen für sie organisiert. Mädchen, die schon über etwas Spielerfahrung verfügen und Interesse haben, können sich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Ihr bekommt schnell Hunger? Kein Problem. Das Restaurant Zum Waldschlösschen sorgt am Platz mit Kuchen, Snacks, Pizza und anderen Gerichten für das leibliche Wohl.

www.deistergolf.de
www.deistergolf.de/club/jugend/girls-golf

 Training Bambinis
Foto: GolfPark am Deister

 

Kräuter sammeln

Samstag, 22 Mai 2021 18:52

Um einen sommerlichen Waldspaziergang aufzupeppen, könnt ihr Wildkräuter wie Brennnessel, Giersch oder Löwenzahn sammeln, die euch auch aus Parks und Gärten bekannt sein sollten, und daraus zu Hause ein schmackhaftes Pesto zubereiten.

Für ein Pesto eignen sich frische, junge Blätter der Brennnessel, Löwenzahlblätter, Giersch, aber auch Knoblauchrauke bietet sich an. Ebenfalls geht Gundermann, aber dieses Kraut bitte sparsam verwenden, denn es ist herb-pfeffrig, und einige wenige Blättchen (maximal 10) reichen für eine Schüssel Pesto. Packt einen 3-Liter-Gefrierbeutel ein und los geht's.

Wer Hilfe beim Bestimmen der Kräuter braucht, der findet sie hier:

https://www.hausgarten.net/kraeuter-und-gewuerze/heilkraeuter/essbare-wildkraeuter.html

Zu Hause die Kräuter (etwa einen 3-Liter Gefrierbeutel voll), eine bis vier Knoblauchzehen und eine halbe Tasse Sonnenblumenkerne zerkleinern, mit Olivenöl mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Auf kleine Schraubgläschen verteilen und einfrieren. Guten Appetit!

Wer Lust auf eine geführte Kräuterwanderung unter fachkundiger Leitung hat, der kann sich freuen, denn die im Deister beheimatete Heilpraktikerin Christina von Lachner-Dahm bietet regelmäßig solche Events speziell für Kinder ab 10 Jahren an. Dabei lernen sie die Kräuter kennen, sammeln, probieren und bekommen Rezepte. Die nächsten Termine dieser kostenpflichtigen Wanderung stehen auf der Homepage.

Am 22.07.2022 findet zudem von 16 bis 18 Uhr eine Kräuterwanderung für Eltern und Kinder ab 5 Jahren statt. Für alle Wanderungen wird um Anmeldung unter 05042-504995 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebeten. Weitere Infos und immer neue Termine findet ihr unter www.cvld.de

Krimis, Action und Mutproben

Samstag, 06 Februar 2021 05:26

Eure Kinder suchen Action?

Die creativwerkstatt malorny aus Gehrden bietet für Kindergruppen Mitmachkrimis, Action-Touren, betreute Mutproben und andere Aktionen an, die das Herz von kleinen Abenteurerinnen und Abenteurern höherschlagen lassen, ohne dass ihre Eltern Herzklopfen bekommen müssen, denn die Kinder sind dabei gut betreut. Die Ideen sind vielfältig und das Angebot beeindruckend breit: lost places erkunden, Agent und Detektiv spielen, Nerfschlachten erleben… Wenn ihr also noch ein Erlebnis für bewegungsfreudige, kreative, neugierige oder lebhafte Kindergruppen sucht, z.B. für einen Geburtstag, seid ihr hier richtig. Die creativwerkstatt versorgt euch mit allen Dingen, die ihr braucht, leitet die Touren oder lädt euch zu sich ein, Verköstigung inklusive. Schaut euch selbst mal um:

www.creativwerkstatt-malorny.de

01/2022

 

Foto: creativwerkstatt-malorny

Malen

Freitag, 13 November 2020 09:32

Eure Kinder sind kreativ, malen und zeichnen gern und drücken sich gern künstlerisch aus? Dann haben sie bestimmt Spaß an den Kursen der Mal- und Kunstschulen rund um den Deister. Stöbert mal in den kostenpflichtigen Angeboten oder schaut euch die (kostenlosen) online-Beiträge der Schulen an.

 

Ahnsen:

www.susannesander.de/farbenfroh

 

Bad Nenndorf:

www.atelier-auszeit.com

 

Bad Pyrmont:

www.malschulebadpyrmont.de

 

Barsinghausen:

http://atelier-freyraum.de

https://ks-noanoa.de

 

Gehrden:

Kreativkurs Hannover und Umgebung Kinder (kreativkinder.de) - Hier könnt ihr sogar kreative Geburtstage buchen

 

Hameln:

https://malschule-kurz-hameln.jimdofree.com

www.kinderkunsthaus.de/kurseundworkshops

www.hameln.de/de/leben-in-hameln/bildung/kunstschule

 

Nordstemmen:

https://art-factory-nordstemmen.de

 

Ronnenberg:

www.atelier-omumi.de

 

Wennigsen:

https://gap-art.de

 

Foto: creativwerkstatt-malorny

Eure Kinder wünschen sich etwas Abwechslung von ihrem Spielzeugsortiment? Dann auf nach Springe.

Das Museum auf dem Burghof in Springe bietet einen Raum mit altem und neuem Kinderspielzeug, von dem einiges sogar bespielt werden darf. Auch der Rest des Museums ist unterhaltsam und spannend für jüngere und ältere Kinder: So laden eine historische Backstube, ein Wohnzimmer aus den 1970er Jahren und andere Räume zum Entdecken der Vergangenheit ein.

Im angeschlossenen Museumscafé könnt ihr euch am zweiten Sonntag im Monat stärken.

Wer einen Kindergeburtstag außer Haus veranstalten möchte, ist auch im Springer Museum richtig: Für Kinder ab 8 Jahren bzw. der zweiten Klasse bietet das Museum eine Museums-Rallye mit anschließendem Basteln an. Dabei kann mit Leder, Metall oder Papier gewerkelt werden. Das Bastelmaterial wird gestellt, Kuchen und Getränke könnt ihr mitbringen. Für 70 € dürfen bis zu 8 Kinder und zwei Erwachsene kommen, für weitere Kinder wird ein kleiner Aufpreis berechnet. Bei Interesse wendet euch bitte an das Museum.

www.museum-springe.de

 

Biedermeierzimmer
Foto: Museum auf dem Burghof Springe

 

Jahrmarkt-Feeling bei euch zu Hause

Samstag, 17 Oktober 2020 05:07

Wenn ihr nicht zum Jahrmarkt kommt, muss der Jahrmarkt eben zu euch kommen. Beim Eventservice Eggers aus Bad Münder könnt ihr euch den Rummel nach Hause holen, denn dort lassen sich Hüpfburgen, Karussells und andere Attraktionen tageweise mieten. Schaut mal im Sortiment auf der Website und haltet die Kreditkarte bereit. Der Spaß ist nicht billig, aber man kann ja zusammenlegen, und die Begeisterung eures Nachwuchses ist euch sicher.

Für kleines Geld könnt ihr auf der Seite auch Vorstellungen des Kasperltheaters streamen. Schaut mal unter "Attraktionen".

www.eggers-eventservice.de/attraktionen

 

Sagen und Geister in Bad Münder

Samstag, 17 Oktober 2020 04:54

Ihr möchtet etwas über Sagen und Legenden am Deister erfahren? Dann könnt ihr Bad Münder mit dem Süntelgeist oder dem Söltjer erkunden.

Auf den Kostümführungen begleiten euch versierte Stadtführerinnen und -führer verkleidet als der uralte Süntelgeist, der Nachtwächter oder der Salzsieder durch die Stadt, dabei erzählen sie Sagen und Geschichten. So erfahrt ihr allerlei Wissenswertes und Spannendes über die Gegend.

www.historisches-weserbergland.de/entdecken/historische-staedte/bad-muender/stadtfuehrungen-und-angebote-in-bad-muender/sagenhaftes-bad-muender.html

 

Foto: Museum auf dem Burghof Springe

 

Das Traditionshandwerk des Spinnens hat Carina Reso auf ihrem Hof in Alvesrode entstaubt und neu belebt. Hier könnt ihr sehen, wie Wolle hergestellt wird, von der Tierhaltung bis zum maschinellen Spinnen sowie der Vermarktung von fertiger Wolle, und hier könnt ihr auch die vor Ort gefertigte Wolle kaufen, die übrigens vollständig aus Deutschland stammt.  

Der Betrieb produziert Wolle aus eigenen Beständen sowie aus angekaufter Wolle. Es gibt dicke und dünne Garne, Garne in Naturfarbe und bunte Garne. Hier könnt ihr euch hier also mit toller Wolle für eure nächsten Handarbeitsprojekte eindecken.

Schon ab einer Rohwollmenge von 500 g wirft die Betreiberin zudem die Spinnmaschinen auch für eure eigene Rohwolle an und stellt aus dem Ertrag eurer Schur in schonenden Verfahren hochwertige Handarbeitswolle her.

Über die Homepage bietet der Hof Besichtigungen an:

www.diekleinespinnerei.de

03/2022


Die kleine Spinnerei

 

Segeln im Deister

Samstag, 17 Oktober 2020 04:17

Logo Segelschule Wellenbrecher

Euer Nachwuchs liebt das Meer und möchte segeln? Wunderbar, denn im Deister gibt es die Segelschule Wellenbrecher.

Für den Praxisteil der Bootsführerscheine geht es natürlich ans Wasser, zum Steinhuder Meer, aber die Übungsstunden des Theorieteils finden in Luttringhausen statt, also in den sanften Hügeln des Deisters.

Beachtet bitte, dass man für den Segelschein 14 Jahre alt sein muss und dass eine frühe Kontaktaufnahme mit der Segelschule empfehlenswert ist, da die Plätze begrenzt und schnell vergeben sind.

Für Interessierte bietet die Segelschule Schnupperkurse für bis zu vier Personen an. Mit einem Skipper geht es dann an einem Termin eurer Wahl eine Doppelstunde auf das Steinhuder Meer. Dabei lernt ihr etwas über Sicherheitsmaßnahmen und dürft unter Anleitung segeln. Von den Kosten für diesen einmaligen Kurs (50 – 70 €, je nach Gruppengröße) wird euch ein Teil auf einen regulären Segelkurs angerechnet. Alles Weitere dazu erfahrt ihr bei der Segelschule.

www.segelschule-wellenbrecher.de