Natur

Gneis-Naturdenkmal Ostermunzel

Deine Bewertung:
(0 Stimmen)
  • Ort: 30890 Ostermunzel
  • Adresse: Mühlenbergweg
Gneis-Naturdenkmal Ostermunzel © Aron Jungermann

Wenn ihr in Ostermunzel seid und einen abwechslungsreichen Spaziergang machen möchtet, dann lauft zum Gneis-Naturdenkmal. Es handelt sich dabei um einen für Kinder kolossal wirkenden Findling von schlappen 27,5 Tonnen Gewicht, der in der Nähe auf dem Acker von Landwirt Hans-Heinrich Voges ausgegraben wurde und heute an einer Wegkreuzung zweier netter Wanderwege auf dem Mühlenberg liegt.

Am Findling gibt euch eine Informationstafel alles an die Hand, was ihr für eure Erklärungen braucht. Gegenüber steht eine Schutzhütte mit Tisch und Bank. Daneben wurden Naturrätselstationen errichtet, mit denen Kinder die heimische Tier- und Pflanzenwelt entdecken können. Leider waren die Bilder bei unserem Besuch sehr verblasst, nur das Baumquizz ließ sich bespielen, aber vielleicht wurden die Bilder inzwischen ausgetauscht.

Zwei Wegweiser zeigen euch im Ort und am Ortsausgang den Beginn der beiden Wege zum Naturdenkmal. Von dort könnt ihr eine kurze Strecke zum Findling gehen, eine mittlere Runde machen oder eine längere Tour am Stein vorbei und entlang der Wanderwege laufen oder fahren. Die Strecke ist rollen- und radtauglich.

In der Nachbarschaft befinden sich zudem einige Windräder. Unser kleiner Sohn war fasziniert davon, am Fuße der Anlagen zu stehen und die rotierenden Flügel zu beobachten. Hier lässt sich auf jeden Fall ein abwechslungsreicher Spaziergang für Groß und Klein gestalten.

 

Außerdem in dieser Rubrik: « Süntelbuchen im Arboretum Nettelrede