Natur

Ein Ort, an dem eure Kinder alte Berufe kennenlernen können, ist das Handwerkermuseum in Bakede.

In der restaurierten Scheune im Alten Kirchweg 1 gibt es u.a. eine komplette Schuhmacherwerkstatt, eine Hausschlachterei, eine Schmiede und eine Tischlerei zu besichtigen. Die Gegenstände können angeschaut und vorsichtig angefasst werden. Prozesse aus Handwerk und Landwirtschaft werden für Kinder und Erwachsene sichtbar gemacht, etwa das Schmieden eines Spatens. Es gibt einen alten Webstuhl aus dem 19. Jahrhundert zu bestaunen sowie ein großer funktionierender Dreschwagen. Etliche andere alte Geräte aus der Landwirtschaft zeigen, wie die Bauern in der Gegend früher arbeiteten. Mir ist besonders das Gerät zum Zerkleinern von Kartoffeln für die Schweinefütterung in Erinnerung geblieben. Schaut mal, was euch am besten gefällt.

Der Besuch muss telefonisch unter der Telefonnummer 05042–3430 angemeldet werden.

www.bakede.de/museum.html

 Handwerkermuseum
FOTOGRAFIEIMRAUM © Aron Jungermann

Mit dem Mountainbike in den Deister

Montag, 17 August 2020 08:31

Wenn eure Kinder schon etwas älter sind und sich sicher mit ein paar akrobatischen Tricks auf ihren Mountainbike bewegen können oder ihr selbst gern mit dem Mountainbike unterwegs seid und über einen geländegängigen Kinderanhänger verfügt, dann könnt ihr die gut gepflegten und legalen Deistertrails probieren, die der Verein der Deisterfreunde mit Erlaubnis der Waldbesitzer und der Region Hannover im Wald eingerichtet hat und unterhält. Die Nutzung ist kostenlos, gern könnt ihr aber etwas spenden (siehe Homepage). Auf der Homepage erfahrt ihr auch, welche Strecken geöffnet sind:

www.deisterfreun.de

Über die den Deisterfreunden angegliederte trailschool könnt ihr zudem kostenpflichtig Kurse in verschiedenen Schwierigkeitsstufen buchen, die euren Kindern (oder euch) das waghalsig aussehende Mountainbikefahren sicher beibringen, angefangen mit Fahrsicherheit und Grundlagen:

www.trailschool.de

 

 

Kleine Wanderungen im Süntel

Montag, 17 August 2020 08:30

Viele schöne Strecken führen durch den Deister sowie den benachbarten Süntel, natürlich, aber nicht jede Strecke eignet sich für Familien mit kleinen Kindern oder mit nicht sehr ausdauernden Jugendlichen. Ich stelle euch daher zwei einfache Wege vor, die nicht zu lang oder zu steil sind:

Die Wanderung über den ‚Weg der Selbstzuwendung‘ dauert etwas über eine Stunde und beginnt in Hattendorf oder Rehren. Alles Weitere entnehmt ihr bitte dem Link:

www.outdooractive.com/de/route/wanderung/weserbergland/weg-der-selbstzuwendung/17105379/#dmdtab=oax-tab1

Der ‚Weg der Sinne‘ gilt als besonders familienfreundlich und dauert etwa 1,5 Stunden. Er lässt euch den Wald ganz bewusst erleben. Schaut mal in der Beschreibung nach:

www.oestliches-weserbergland.de/themenwege/weg-der-sinne#/de/oestliches-weserbergland/default/detail/Tour/t_100247962/weg-der-sinne

Seit der Corona-Zeit findet ihr auf einem Abschnitt kleine Unterkünfte für Süntelgeister. Viel Spaß beim Entdecken.

 

Unsere Familie hat sie schon durch Zufall im Deister gefunden: Geocaches. Der unten angegebene Link bringt euch auf die Spur der Zwerge und tiefer in den Wald. Viel Freude beim Ausprobieren! Ihr müsst euch nur (kostenlos) bei geocaching.com anmelden, aber das muss ich echten Schatzsucherinnen und Schatzsuchern nicht sagen.

www.geocaching.com/geocache/GC55T93_zipfelmutzen-im-deister

 

Weitere spannende Touren bietet die creativwerkstatt malorny aus Gehrden für Kindergruppen an. Sie werden von der creativwerkstatt organisiert, sind aufwendiger und daher kostenpflichtig. Im Deister könnt ihr so den Deister-Kohle-Pfad bei Barsinghausen erkunden.

https://www.creativwerkstatt-malorny.de

01/2022

Foto: creativwerkstatt-malorny

Wenn ihr euren Kindern zeigen wollt, wie man früher um den Deister gelebt hat, bietet das Heimatmuseum in Hattendorf mit mehr als 10 Räumen einen sehr guten Überblick, da es viele Einzelaspekte des täglichen Lebens thematisiert und vieles aus Handwerk und Landwirtschaft zeigt. So gibt es nachgebaute Wohnräume, ein Klassenzimmer und Werkstätten zu besichtigen. Danach können sich eure Kinder mit Sicherheit etwas unter „früher“ vorstellen.

https://www.heimatmuseum-auetal.de/museum/

 

Schmetterlingsfarm Steinhude

Montag, 17 August 2020 08:26

Vielleicht habt ihr gerade Die Raupe Nimmersatt gelesen, eure Grundschulkinder lernen etwas über die heimische Tierwelt oder eure jugendlichen Sprösslinge stellen Fragen zum Lebensraum von Insekten. So, so oder so (und auch sonst) ist ein Besuch auf der Schmetterlingsfarm ein schönes Ausflugsziel für euch. Draußen trefft ihr heimische Arten, drinnen sind tropische Exemplare zu bestaunen. In der Puppenstube könnt ihr am Vormittag zusehen, wie Schmetterlinge schlüpfen. Im Insektenzoo lernt ihr allerlei Wissenswertes über diese Spezies. Wen es dann noch nicht genug kribbelt, der kann noch ins Insektenkino gehen. Viel Spaß.

www.schmetterlingsfarmsteinhude.de

 

 

Ihr könnt euch nicht entscheiden, ob ihr eine Bootsfahrt unternehmen oder eine Burg besichtigen wollt? Wie wäre es dann mit der Festung Wilhelmstein, denn der Weg zu dieser 1761 gebauten Burg führt erst einmal von Steinhude über das Wasser. Nach etwa 30 Minuten Bootsfahrt gelangt ihr zur Insel, wo euch ein trutziges Gemäuer mit Verlies, dicken Mauern und Türmen sowie Kasematten und Kanonen erwartet.

www.steinhuder-meer.de/poi/inselfestung-wilhelmstein 

Wer Spaß am Entdecken und an akustischen Erlebnissen hat, der kann an der Festung zudem den QR-Code der Aktion Hörbilder suchen, über den sich eine rund 20-minütige Aufnahme zum Ort abspielen lässt.   

Rasti-Land Salzhemmendorf

Montag, 17 August 2020 08:21

Ihr liebt Freizeitparks und sucht einen, der sich auch für kleine Kinder eignet? Eure Kinder lieben den Weihnachtsmarkt und sind immer traurig, wenn die Fahrgeschäfte abgebaut werden? Oder ihr sucht ein Gruppenziel, an dem Kleine und Große etwas zusammen erleben können? Dann besucht doch das Rasti-Land in Salzhemmendorf mit Kinderkarussells, Riesenrad, Autoscooter, Achterbahn, Reifenrodeln, Bootsfahrt, Wildwasserbahn, Schiffschaukel, Abenteuerspielplatz, Hochseilgarten und, und, und. Der Park richtet sich an Familien mit Kindern von 0 bis 14 Jahren, wie es auf der Website heißt. Viel Spaß beim Ausprobieren der Fahrgeschäfte. Weitere Details findet ihr auf der Website:

www.rasti-land.de

 

Für ein ganz besonderes Walderlebnis geht mit den Wildnispädagoginnen und -pädagogen in den Deister. Einen Link findet ihr unten. Diese ausgebildeten Waldliebhaberinnen und Waldliebhaber bringen euch und euren Kindern den Wald nahe, sie bringen euch bei, wie man im und mit dem Wald überlebt, wie man ihm zuhört und ihn respektiert. Dazu könnt ihr verschiedene Erlebnisse buchen, z.B. über Wildkräuter lernen, ausprobieren, wie man mit natürlichen Materialien Feuer macht und Feuersteine bearbeitet, euch mit Pfeil und Bogen versuchen und vieles mehr. 

www.wildnisschule-wildart.de

 

Dinosaurier-Park Münchehagen

Montag, 17 August 2020 08:15

Sind eure Kinder im Dinofieber? Dann sollte euch der Weg nach Münchehagen in den Dinopark führen, denn dort kommt ihr den Urzeitwesen ganz nah.

Der Outdoorthemenpark liegt an einem Ort, an dem besonders viele Dinosaurierfunde gemacht wurden. Daher gibt es riesige Originalfußspuren zu besichtigen und andere Fossilien. Um diese Funde herum wurden Wege angelegt, die an lebensgroßen, teilweise gigantisch großen Modellen von Dinosauriern und Spielgeräten vorbeiführen. Auf dem Rundweg erfährt man allerlei Wissenswertes und kann am Ende gegen einen kleinen Obulus selbst Hand anlegen, um z.B. im Sand nach kleinen Schätzen zu buddeln oder Fundstücke freizuklopfen, die die kleinen Forscherinnen und Forscher stolz mit nach Hause nehmen dürfen. Für ältere Kinder ist sicherlich der Bereich der echten Ausgrabungen interessanter, den man ebenfalls besichtigen kann.

Der Parkbesuch ist kein billiges Vergnügen, aber schon ab zwei Besuchen lohnt sich eine Saisonkarte. Kostenlose Parkplätze stehen in großer Zahl am Eingang zur Verfügung. Dort gibt es auch schon die erste der vielen gepflegten Toilettenanlagen, die mit warmem Wasser an den Handwaschbecken aufwarten. Im Park findet ihr einige Gastronomiestationen sowie viele Picknicktische für kleine Pausen mit eigenem Proviant. Der Rundweg im Park ist rollentauglich.

www.dinopark.de